Jump to content
Gentleman's Military Interest Club
rujab

Arthur Adalbert Eugen von Tilly, Generalmajor

Recommended Posts

rujab   

Hallo

Suche dringend Bilder zu folgenden Generälen

Beste Sammler Gruesse

Rudi

Generalleutnant Heinrich von Igel
und

Arthur Adalbert Eugen von Tilly, Generalmajor
1. Patent als Porteee-Fähnrich, Berlin, den 17. Juni 1871
2. KDM am Combattanten-Bande, Danzig, den 1. August 1871. OU.: von ? Dentler, Oberst und Rgt.-Kdeur
3. Patent als Second Lieutnant im 3. Ostpreußischen Grenadier-Regiment No 4, Berlin, den 9. März 1872
4. Patent als Premieur-Lieutnant im 3. Ostpreußischen Grenadier-Regiment No 4, Berlin, den 15. Dezember 1881
5. Militär-Verdienstkreuz III. Klasse Waldeck—Pyrmont als Premieur-Lieutnant à la suite des 3. Ostpreußischen Grenadier-Regiment No 4, Adjutant der 43. Infanterie-Brigade, Arolsen, den 14. Januar 1887, OU.: Fürst Georg Victor
6. Patent als Hauptmann à la suite des 3. Ostpreußischen Grenadier-Regiment No 4, Berlin, den 14. Mai 1887, OU.: Wilhelm
7. Diplom zum SEHO 1. Classe, Gotha, den 30. November 1887, OU.: ? der Ordenskanzler
8. Patent als Major im 1. Thüringischen Infanterie-Regiment No 31, Berlin, den 27. Januar 1894, OU.: Wilhelm II, dazu : Auszug aus den Statuten
9. Dienst-Auszeichnungs-Kreuz als Major und Btl.-Kdeur im kolbergschen Grenadier-Regiment Graf Gneisenau /: 2. Pommersches Nr. 9, Stettin, den 6. Jun1. 1896, OU.: von Blomberg, General der Infanterie und kommandierender General 2. Armee-Korps
10. Centenar-Medaille als Major und Btl.-Kdeur im kolbergschen Grenadier-Regiment Graf Gneisenau /: 2. Pommersches Nr. 9, Berlin, den 12. Jan. 1897, Der kommandierende General des 2. Armee-Korps, OU.: von Blomberg,
11. Patent als Oberstleutnant der Infanterie, Wilhemshöhe, den 18. August 1900, OU.: Wilhelm
12. Erinnerungszeichen zum 90ten Geburtstag von Friederike Caroline Juliane, Herzogin zu Anhalt-Bernburg an den kgl. Oberstleutnant vom Stabe zu Dessau, Ballenstedt, den 9. Oktober 1901, OU.: Herzogin Friederike
13. Kronenorden, 3. Klasse als Oberstleutnant beim Stabe des Anhaltischen Infanterie-Regiment No. 93, Berlin, den 18. Januar 1902, O.U. Wilhelm II
14. Commandeur zweiter Klasse des Hausordens Albrechts des Bären an den kgl. Oberstleutnant beim Stabe des Anhaltischen Infanterie—Regiments No 93, Ballenstedt, den 29. April 1902, OU.: Friedrich
15. Kronenorden, 2. Klasse als Oberst und Kommandeur des Infanterie-Regiments von Goeben (2. Rheinisches) No. 28, Berlin, den 18. Januar 1902, O.U. Wilhelm II
16. Handschreiben: An den Oberstleutnant v. Tilly beim Stabe des Dessauischen Infanterie-Regiments Nr. 93. Ich ernenne Sie hierdurch unter Beförderung zum Obersten, zum Kommandeur des Infanterie-Regiments von Goeben (2. Rheinisches) Nr. 28. Berlin, den 17. Februar 1903, OU.: Wilhelm II
17. Ehren-Kommandeur des britischen Victoria-Ordens, Buckingham-Palast, den 23. März 1904, Auswärtiges Amt, OU.: Clarends, Chancellor
18. Übersendungsschreiben zum britischen Victoria-Orden vom Juni 1904, OU.: ? Generalsekretär des Ordens
19. Rothen Adler-Orden dritter Klasse mit der Schleife als Oberst und Kommandeur des Infanterie-Regiments von Goeben (2. Rheinisches) No. 28, Berlin, den 18.Januarr 1905, OU.: Wilhelm II
20. Übersendungsschreiben zum Patent des Rothen Adler-Orden dritter Klasse mit der Schleife, Bestätigung der Rücksendung der Empfangsbestätigung und der 4. Klasse, General-Ordens-Commission, Berlin, W8, Wilhelm-Straße 63, den 25. März 1905, OU.: Prinz zu Salm-Horstmar
21. Patent als Generalmajor, Berlin, den 14. April 1907, OU.: Wilhelm II
22. Handschreiben: An den Oberst v. Tilly, Kommandeur des Infanterie-Regiments von Goeben (2. Rheinisches) Nr. 28. Ich habe Sie heute, unter Ernennung zum Kommandeur der 1. Infanterie-Brigade, zum Generalmajor befördert und gereicht es mir zum Vergnügen, Ihnen dies hierdurch bekannt zu machen. - Berlin, den 14. April 1907, OU.: Wilhelm II
23. Rothen Adler-Orden zweiter Klasse mit Eichenlaub als Generalmajor zur Disposition, bisher Kommandeur der 1. Infanterie-Brigade, Berlin, den 18.Januar 1908, OU.: Wilhelm II
24. Handschreiben: Ich habe Sie in Genehmigung Ihres Abschiedsgesuches vom 21. d. M. mit der gesetzlichen Pension zur Disposition gestellt. In dem Ich Ihnen dies hierdurch bekannt mache, verleihe Ich Ihnen zugleich in gnädiger Anerkennung Ihrer treuen und guten Dienste den beiliegenden Rothen Adler-Orden 2. Klasse mit Eichenlaub. –Korfu, den 14. April 1908
25. Stern zum Kronenorden zweiter Klasse an den Generalmajor zur Disposition in München, zuletzt Kommandeur der 1. Infanterie-Brigade, Berlin, den 30.ten Mai 1913, OU.: von Kanitz
26. Ergänzung: Statuten des Mecklburg.-Schwerinschen Greifen-Ordens, Schwerin, 1884

 

von igel 010.JPG

von igel 001.JPG

von igel 006.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now


×